fabulAPP

Baukasten für digitales Storytelling im Museum

Kosten – Das fabulAPP-Lizenzmodell

Die Konzeption und Umsetzung von Apps ist ein ressourcenintensives Unterfangen, das vor allem kleinere und kleine Museen vor finanzielle Hürden stellt. Vor diesem Hintergrund wurde mit fabulAPP ein Programm geschaffen, das es auch Häusern mit einem vergleichsweise geringen Budget ermöglicht, eine professionelle Museumsapp zu realisieren.

Welche Kosten sind mit der Nutzung von fabulAPP verbunden?

Das Workshop-Programm sowie die individuelle Beratung zur App-Konzeption sind für förderfähige Museen, die zum Programm fabulAPP zugelassen wurden, kostenfrei.

Für die Produktion von Content, sprich Texte, Bilder, Audios und Videos sowie für mögliche Übersetzungsarbeiten können für Sie Kosten entstehen, wenn die Inhalte in Zusammenarbeit mit externen Dienstleister*innen angefertigt werden. Auch sollten Sie ein gewisses Budget für die Vermarktung der App einplanen, um beispielsweise Flyer und Plakate gestalten und drucken lassen zu können.

Die Nutzung der fabulAPP-Software ist für Sie ab Aktivierung Ihres Zugangs – in der Regel passiert dies im Rahmen von Workshop III – nach einer zwölfwöchigen Demozeit für die ersten drei Jahre kostenfrei. Im Sinne einer Anschubfinanzierung übernimmt die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern hier für alle teilnehmenden Museen die kompletten Lizenzgebühren für die Nutzung des CMS sowie das Hosting und den laufenden Support der Anwendungen durch unseren IT-Dienstleister KULDIG der DroidSoulutions GmbH.

Am Ende des dritten Jahres steht eine Evaluation an, aufgrund der sich die Museen für die Einstellung oder den Weiterbetrieb ihrer App entscheiden können. Wird die App in beabsichtigter Weise genutzt und soll den Besucher*innen weiterhin zur Verfügung gestellt werden, fallen für Sie ab dem vierten Jahr Lizenzgebühren an. Bei fabulAPP teilnehmende Museen können von den durch die Landesstelle ausgehandelten Sonderkonditionen Gebrauch machen und zahlen für die Nutzung des CMS sowie das Hosting und den laufenden Support durch den IT-Dienstleister KULDIG der DroidSoulutions GmbH jährlich 1.428,00 Euro (brutto).

Wenn Sie planen, Ihre App über den Förderzeitraum von drei Jahren hinaus zu nutzen, bietet es sich an, sich frühzeitig im Projekt mit Ihrer lokalen Sparkasse in Verbindung zu setzten, die Sie als möglicher Fördergeber bei der Finanzierung der Lizenzkosten ab dem vierten Jahr unterstützen kann.