fabulAPP

Baukasten für digitales Storytelling im Museum

Projektablauf – Der fabulAPP-Workflow

Der Projektablauf im Programm fabulAPP gliedert sich in verschiedene Projektphasen. Zunächst bewerben Sie sich mit den entsprechenden Unterlagen bei uns. Sobald Sie für die Förderung durch fabulAPP zugelassen sind, können Sie im Frühjahr oder Herbst mit dem Workshop-Programm und der Konzeption Ihrer Museumsapp starten.

Im Laufe eines Jahres besuchen Sie drei Workshops, die jeweils die nächste Projektphase einleiten und theoretische wie praktische Impulse für die sich anschließende Arbeitsphase liefern, in der Sie Ihr App-Konzept ausarbeiten. Zwischendurch erhalten Sie immer wieder individuelles Feedback und Unterstützung von Seiten des fabulAPP-Teams.

Sobald Ihr App-Konzept finalisiert, die entsprechenden Inhalte erstellt und in die fabulAPP-Software eingepflegt wurden, kann die App veröffentlicht und von Ihren Besucher*innen genutzt werden.

Bewerbung & Konzeptentwurf

Wenn Sie das Projekt Museumsapp angehen wollen, dann bewerben Sie sich im ersten Schritt mit Ihrem Museum für Workshop I „Einführung: Digitale Anwendungen im Museum“, der eine allgemeine Einführung in die Thematik digitaler Anwendungen im Museum gibt sowie das Programm fabulAPP genauer vorstellt.

Zulassungsvoraussetzung für die Aufnahme in den ersten Workshop bzw. das Programm fabulAPP sind:

  1. Abgabe der vollständig ausgefüllten Bewerbungsunterlagen inklusive eines ersten Konzeptentwurfs
  2. Bestätigung der Förderfähigkeit Ihres Hauses durch die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern; das heißt, Ihr Haus muss nach der international gültigen ICOM-Definition als Museum eingestuft sein, darf nicht vom Freistaat Bayern finanziert werden und muss sich im bayerischen Staatsgebiet befinden

1. Projektphase

Workshop I – Einführung: Digitale Anwendungen im Museum
Nach erfolgreicher Prüfung Ihrer Förderfähigkeit und der Bewerbungsunterlagen, werden Sie schriftlich per E-Mail über die Zulassung zum nächsten Termin eines Einführungsworkshops benachrichtigt. Die aktuellen Termine finden Sie im Bereich „Bewerben“.
Nach Workshop I können Sie entscheiden, ob eine Museumsapp gegenwärtig das Richtige für Sie bzw. Ihr Museum ist und ob Sie diese im Rahmen des Programms fabulAPP zusammen mit der Landesstelle umsetzen möchten.

Erstellung Grobkonzept
Sollten Sie sich für eine Teilnahme bei fabulAPP entschieden haben, erstellen Sie im Anschluss an den Einführungsworkshop auf Grundlage des Konzeptentwurfs Ihr Grobkonzept und reichen dieses fristgerecht ein. Ihr Grobkonzept dient gleichzeitig als Arbeitsgrundlage und Zulassungsvoraussetzung für Workshop II „Praxisworkshop: Digitales Storytelling“.

2. Projektphase

Workshop II – Praxisworkshop: Digitales Storytelling für Ihre App
Nach fristgerechter Abgabe Ihres Grobkonzepts, steht im nächsten Schritt für Sie unser „Praxisworkshop: Digitales Storytelling“ an, wo Sie sich im Rahmen von zwei Tagen intensiv mit der Methode des Storytellings auseinadersetzen und Ihr Grobkonzept weiterentwickeln.

Feinkonzept & Drehbuch
Im Nachgang arbeiten Sie Ihr Grobkonzept über den Zwischenschritt eines Feinkonzepts zu einem Drehbuch aus, das die analoge Version Ihrer späteren digitalen Anwendung sowie die Zulassungsvoraussetzung für Workshop III „Lehrgang: Das CMS von fabulAPP darstellt. 

Medienproduktion
Sobald Ihr Drehbuch mit den finalen Textbausteinen fertig gestellt ist und von der Landesstelle abgenommen wurde, geht es an die Produktion der Multimediainhalte. Das heißt, es müssen je nach Bedarf Fotos, Infografiken und Karten erstellt, Audios eingesprochen und Videos produziert werden. Dies kann je nach Expertise und Ressourchen durch das Museums selbst oder mit Unterstützung externer Dienstleister passieren. Wichtig: Sollten Sie Ihre App mehrsprachig anbieten wollen und dementsprechend Übersetzungsarbeiten anfallen, müssen diese in jedem Fall durch ein qualifiziertes Übersetzungsbüro mit museumsfachlichem Bezug erstellt werden.

3. Projektphase

Workshop III – Lehrgang: Das CMS von fabulAPP
Sobald Ihnen alle benötigten Medieninhalte samt Quellennachweisen vorliegen und Sie Ihr Drehbuch pünktlich bei uns eingereicht haben, sind Sie automatisch zum CMS-Lehrgang zugelassen. Hier werden Sie mit der fabulAPP-Software vertraut gemacht und lernen, wie Sie Inhalte in das Programm einpflegen.

Einpflegen des Contents
Im Anschluss an den Lehrgang arbeiten Sie sämtliche Inhalte (Texte, Bilder, Audios, Videos) in das fabulAPP-CMS ein und nehmen alle notwendigen Individualisierungen für Ihre App im Programm vor.

Testversion & Veröffentlichung der App
Bevor Ihre App final im Google Playstore und im App Store von Apple veröffentlicht wird, werden über den Zwischenschritt einer Testversion noch letzte Anpassungen und Korrekturen vorgenommen.

Vermarktung & ggf. Weiterentwicklung der App

Wenn der Veröffentlichungszeitraum für Ihre App feststeht, sollten Sie mit der Bewerbung der App auf allen von Ihnen bespielten digitalen wie analogen Kanälen beginnen, um möglichst viele Besucher*innen auf Ihr neues Angebot aufmerksam zu machen.

Eine App ist kein statisches Produkt, sondern muss stets aktuell gehalten und immer wieder angepasst werden. Daher sollten Sie für die Phase nach dem Launch genügend Ressourchen für mögliche Weiterentwicklungen der App einplanen.