fabulAPP

Baukasten für digitales Storytelling im Museum

Museum Wasserburg (Multimediaguide)

 


Realisierungszeitraum
April 2019 - April 2021

Veröffentlichung
April 2021

Herausgeber
Museum Wasserburg

Projektbeschreibung
Die App vom Museum Wasserburg begleitet ihre Nutzer*innen auf ihrem Besuch durch die Dauerausstellung. Neben nützlichen Informationen rund um den Besuch, lädt die App ein, das Museum mit einem der beiden, jeweils etwa einstündigen Rundgänge zu entdecken.

In der Highlight-Tour lernen die Besucher*innen die zwanzig spannendsten Objekte der Sammlung kennen und begeben sich auf eine Reise durch die Geschichte Wasserburgs. In kurzen Texten und Audiospuren erfahren die User*innen hier, was Schandmasken sind, welche Aufgaben ein Lebzelter hatte und warum die Küche des Hauses stets verschlossen war. 

Wer sich für die über 600-jährige Baugeschichte des Museumsgebäudes interessiert, erfährt in der Führung "Ein Altstadthaus entdecken" viele spannende Fakten über das Haus, seine ehemaligen Bewohner*innen und die Nutzung der verschiedenen Räumlichkeiten. 

Fotografischer 360°-Blick ins Rückgebäude des Museums
Ein besonders ansprechendes Feature der App ist die interaktive 360° Panoramaaufnahme des Rückgebäudes. Dieser Teil des Komplexes diente lange Zeit als Stall und wurde später als Ausstellungsraum für sakrale Kunst umgenutzt. Heute finden hier Sonderausstellungen statt, über die man sich in der App ebenfalls informieren kann. Ist das Gebäude wegen Umbaus von Sonderausstellungen temporär nicht zugänglich, können die Besucher*innen mittels App dennoch einen Blick hineinwerfen. 

Neben einer Bereicherung für den Museumsbesuch, liefert die App außerdem nützliche Tipps für die Besichtigung der Wasserburger Altstadt.

Technische Informationen


Betriebssysteme
Android, iOS

Download
Die Anwendung "Museum Wasserburg" kann aus den App Stores auf ein Smartphone heruntergeladen werden. Klicken Sie dafür auf eines der Logos (Google Play Store für Android, App Store für iOS), dann werden Sie automatisch weitergeleitet.


Hier werden Sie auf die Website des Museum Wasserburg weitergeleitet.