fabulAPP

Baukasten für digitales Storytelling im Museum

Beispiel und Inspiration

Im Folgenden finden Sie Beispiele digitaler Anwendungen jeweils mit den wichtigsten Eckdaten und versehen mit einer kurzen Einschätzung, was daran gut gelungen ist.

Lassen Sie sich von den Umsetzungen inspirieren und zu eigenen Ideen anregen.


Festung Kufstein, Kufstein (Audioguide)

Festung Kufstein.JPG

Eckdaten

Inhalt: Audioführungen auf der Festung Kufstein in den Sprachen Deutsch und Englisch
Letzte Aktualisierung: 04. August 2017
Größe/Umfang: keine Angabe
Download: Android / iOS

 

Was wir gut finden?

  • Umsetzung eines Audioguides in einer App
  • Einfache, aber zielführende Umsetzung
  • Abruf der Daten unabhängig vom eigenen Standort

 


Dom Museum, Wien (App)


Dom Museum Wien.PNG

Eckdaten

Inhalt: Führungen durch die Sammlungen und Ausstellungen auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch 
Letzte Aktualisierung: 04. Oktober 2017
Größe/Umfang: 32 MB
Download: Android / iOS

Was wir gut finden?

  • Verständliche Menüführung
  • Intuitive Bedienbarkeit
  • Differenziertes Angebote für unterschiedliche Zielgruppen (Erwachsene, Kinder, Schulmodus)
  • Layout an gängige Sehgewohnheiten angelehnt (Bildkacheln)

 


Museum Barberini, Potsdam (App)


Museum Barberini.PNG

Eckdaten

Inhalt: Informationen zu aktuellen und zukünftigen Ausstellungen, Option Touren-Wahl und Möglichkeit zum Ticketing
Letzte Aktualisierung: 09. August 2018
Größe/Umfang: 86 MB
Download: Android / iOS

Was wir gut finden?

  • Übersichtliche, gegliederte Darstellung der Inhalte
  • Umfangreiches Servicepaket für Besucher (z.B. Ticketkauf über App, 360-Grad-Panoramen, Newsletter etc.)
  • Detaillierte Hilfestellung (z.B. bei Audiosequenzen der Hinweis Kopfhörer anzuschließen)
  • Mustergültige Kommunikation der App im Netz (Landing Page, Soziale Medien etc.)

 


Pinakotheken, München (Spieleanwendung)


Construkt klee.PNG

Eckdaten

Inhalt: Spielerischer Ansatz zur selbstständigen Gestaltung von Bildern mit Motiven aus den Werken von Paul Klee
Letzte Aktualisierung: 27. Februar 2018
Größe/Umfang: 56 MB
Download: Android / iOS
#ConstructKlee

Was wir gut finden?

  • Starke Ausrichtung auf die Inhalte der Ausstellung (Geheimfilter führt aus der App unmittelbar in die Ausstellung)
  • Verständliche, minimalistische Benutzeroberfläche mit modernem Design
  • Anbindung an die Sozialen Netzwerke

 


Rijks Museum, Amsterdam (App)


Rijks Museum App.JPG

Eckdaten

Inhalt: Mehrsprachige, zielgruppengerechte Multimediaführungen im Museum sowie Informationen für Nutzer von zu Hause aus
Letzte Aktualisierung: 24. Mai 2018
Größe/Umfang: 82 MB
Download: Android / iOS


Was wir gut finden?

  • Schlanke App, intuitive Menüführung, Besuchermehrwert (z.B. Ticketing, Rijksstudio)
  • Führungen mit Zeitangabe schaffen Tranzparenz
  • Gelungenes digitales Storytelling, z.b. Video eines Kurators, der die Geschichte hinter einem Exponat erläutert

 


Tate Gallery, London (App)


Tate Gallery.PNG

Eckdaten

Inhalt: Freie Suche von Künstlern und Werken sowie geführte Touren in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch
Letzte Aktualisierung: 01. August 2018
Größe/Umfang: 70 MB
Download: Android / iOS


Was wir gut finden?

  • Partizipativer Ansatz
  • Schnittstellen zur Website des Museums
  • Ganzheitlich durchdachtes Konzept

 


Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren